Tellerschleifer DS300 Record Power

Tellerschleifer_Uebersicht

Unsere Werkstatt verfügt nun über eine neue Maschine: Den Tellerschleifer DS300 von Record Power!

 

Die Maschine wurde uns freundlicherweise vom Maschinenhandel Meyer GmbH & Co. KG zur Verfügung gestellt. Die Schleifmaschine wurde auf einer Palette geliefert und das hat auch einen guten Grund:
Sie bringt nämlich stolze 33 kg auf die Waage! Dieses Gewicht wird auf vier Gummifüße verteilt, die einen sicheren Stand gewährleisten. Alternativ lässt sich die Grundplatte bei Bedarf auch noch am Tisch verschrauben.

 

Erster Eindruck und technische Details
An der Maschine befindet sich:

  • eine Absaugvorrichtung
  • ein Winkelanschlag aus Metall
  • ein Präzisionstischverstellung
  • ein Gußschleiftisch
  • eine Schleifscheibe

Und für unsere Zwecke sehr zum Vorteil – eine Motorbremse : Der schnelle Stop zur Sicherheit.

Die Maschine kommt fast komplett vormontiert, lediglich die Scheibenbremse und der Winkelanschlag müssen noch angebracht werden. Das dafür benötigte Werkzeug – Inbusschlüssel in zwei verschiedenen Größen – befinden sich praktischerweise direkt an der Maschine.

Der Winkelanschlag läuft sehr leicht in der Führungsschiene, hat jedoch teilweise etwas Spiel. Die Winkelverstellung geht dafür leicht von der Hand. Der gewünschte Winkel lässt sich stufenlos einstellen und durch Drehen des Knaufs arretieren. Auch der Arbeitstisch ist im Winkel verstellbar, was die Flexibilität beim Arbeiten deutlich erhöht. Eine Feinjustierung der Winkelanzeige ist möglich, von Werk aus war unsere Maschine aber bereits korrekt eingestellt.

Zum Wechsel der Schleifscheibe können wir leider noch nichts sagen. Ersatzscheiben gibt es zu kaufen, sie werden auf den Teller aufgeklebt. Sobald wir einen Wechsel vornehmen, werden wir es dokumentieren. Soweit zu den technischen Details.

 

Doch wie arbeitet es sich jetzt mit der Maschine?

Zunächst wollten wir die Genauigkeit des Anschlags mit einem Abfallstück testen und haben einen 90 Grad Winkel am Anschlag eingestellt. Die vormontierte Schleifscheibe mit einem 80er Korn machte kurzen Prozess mit allen Unebenheiten und vorstehenden Teilen im Holz. Die Abtragleistung ist enorm, man muss schon gut aufpassen nicht zu tief zu schleifen. Das Resultat dieses ersten Tests war jedenfalls ein sehr exakter Winkel.

 

Da uns die Maschine glücklicherweise noch rechtzeitig vor unserem Workshop “Fotos auf Holz” erreicht hat, konnte sie sich direkt im Praxiseinsatz bewähren. Im Zuge des Workshops haben wir lasergedruckte Fotos mit einem Foto Transfer Potch auf Holz übertragen. Die Ecken der Holzstücke wurden mit Rundungen versehen, um das Motiv zu betonen. Die perfekte Gelegenheit um den Tellerschleifer ausgiebig zu testen. Der große Durchmesser der Schleifscheibe von 300mm erwies sich als sehr praktisch für die Bearbeitung von größeren Werkstücken und durch die große Abtragleistung ging die Arbeit schnell von der Hand. Manchmal fast etwas zu schnell…

 

Kurzum: Die Arbeit mit der Maschine macht einfach Spaß!

Man erreicht schnell sehr präzise Ergebnisse. Daher ein großer Dank an den Maschinenhandel Meyer für das zur Verfügungtellen des Gerätes!

 

Eine Empfehlung noch am Ende: Es sollte immer mit angeschlossener Absaugung gearbeitet werden. Die Maschine verteilt den Schleifstaub sonst zuverlässig im gesamten Raum :-). Zum Glück passte der Anschluss unseres Industriesaugers jedoch genau auf den Staubsaugeranschluss. Ein zusätzliches Adapterstück für größere Schlauchdurchmesser liegt der Maschine bei.